Ungewohnter Trainingsauftakt beim FC St.Gallen

Der verschneite Trainingsplatz auf dem Gründenmoos.
Der verschneite Trainingsplatz auf dem Gründenmoos. © Twitter/FC St.Gallen
Trotz Schnee und Kälte trainieren die Spieler des FC St.Gallen natürlich auch heute. Allerdings mussten sie sich erst den Trainingsplatz freischaufeln. Immerhin waren sie danach schon aufgewärmt.

«Der Winter hat uns fest im Griff», schreibt der FC St.Gallen. Viel Neuschnee liegt am Donnerstagmorgen auf dem Trainingsplatz im Gründenmoos. «Sind wir uns zwar gewohnt, aber das Training wird knapp heute…», heisst es weiter:

Offenbar gibt es nun doch ein Training. Wenn auch ein ungewöhnliches. Die Spieler müssen zum Auftakt gleich selbst den Platz vom Schnee befreien, wie diese Bilder von «Blick»-Journalist Matthias Dubach auf Twitter zeigen:

Schon bald dürfen die Spieler und der FCSG-Staff in die Wärme. Vom 11. bis zum 21. Januar geht es ins Trainingslager in Malta. Mit dabei ist unser FM1Today FCSG-Fan-Reporter. Wer das wird, dürft ihr noch bis heute um 17 Uhr in unserem Voting entscheiden.

Auftakt zur Vorbereitung auf die Rückrunde – doch bevor das Training mit dem Ball beginnen konnte, musste erst der Schnee vom Platz geschaufelt werden.

Posted by FC St.Gallen 1879 on Thursday, January 5, 2017

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen