Tote bei Angriffen auf Kliniken und Schulen in Nordsyrien

Bei Raketenangriffen auf Kliniken und Schulen im Norden Syriens sind nach Angaben der Vereinten Nationen fast 50 Zivilisten getötet worden.

Zahlreiche Menschen seien verletzt worden, als mindestens fünf medizinische Einrichtungen und zwei Schulen in Aleppo und Idlib getroffen worden seien, teilte die UNO am Montag in New York mit. UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon verurteile die Angriffe als “eklatante Verstösse gegen internationales Recht”.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen