Urner Regierung legt geplantes Asylzentrum in Seelisberg auf Eis

In Uri verzichtet der Regierungsrat vorerst auf ein geplantes Asylzentrum im Bergdorf Seelisberg. Dies gab die Regierung am Dienstag bekannt. Im Urner Talboden bestünden derzeit genügend Unterkunftsplätze. Die Berggemeinde hatte sich heftig gegen die geplante Unterkunft in einem Hotel gewehrt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen