Bolt im Training beim BVB

Usain Bolt wechselt auf den Rasen
Usain Bolt wechselt auf den Rasen © KEYSTONE/AP/CLAUDE PARIS
Usain Bolt hat am Donnerstag ein erstes Mal mit Borussia Dortmund trainiert. Zuvor hatte der 31-jährige Jamaikaner über Twitter eine Comic-Zeichnung von sich im Dortmund-Trikot gepostet.Der Bundesligist selbst kündigte an, dass am Freitag ab 10.

30 Uhr ein öffentliches Training mit Bolt stattfinde, die Kapazität aber begrenzt sei.

Nicht in den speziellen Genuss kommen Goalie Roman Bürki und Verteidiger Manuel Akanji, die mit dem Schweizer Nationalteam in Griechenland spielen. Ohnehin ist der BVB derzeit dezimiert. Wegen Aufgeboten für die diversen Nationalteams trainieren derzeit nur neun Professionals. Damit Bolt zu einem richtigen Fussball-Training kommt, helfen Nachwuchsspieler aus.

Bolt hatte im August vergangenen Jahres nach der Leichtathletik-WM in London seine Karriere beendet. Seither arbeitet der achtfache Olympiasieger auf eine Zukunft im Fussball hin. Sein Lieblingsverein ist der englische Rekordmeister Manchester United. Der Profifussball sei bereits als Kind sein Traum gewesen, hatte Bolt vor einigen Monaten erklärt. «Das ist ein persönliches Ziel. Mir ist es egal, was andere Leute darüber sagen», so der Weltrekordhalter über 100 und 200 m.

Ende Februar sagte Bolt, er habe seinen ersten Vertrag bei einem Fussball-Verein unterzeichnet – ohne ihn allerdings zu benennen. Am 10. Juni führt er im Old Trafford von Manchester United eine Weltauswahl «Soccer Aid World XI» an. Captain der gegnerischen englischen Mannschaft von Ex-Fussballern und Showgrössen ist Popstar Robbie Williams. Der Erlös des Benefizspiels kommt der UNICEF zu Gute.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen