Frédéric Veseli schlägt Angebot in Lugano aus

Frederic Veseli muss sein Pokerspiel in Lugano hinterfragen
Frederic Veseli muss sein Pokerspiel in Lugano hinterfragen © KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Verteidiger Frédéric Veseli gehört ab sofort nicht mehr zur Mannschaft des FC Lugano. Veseli und sein Agent wollten beim Klub neue Anstellungsbedingungen in einem neuen Vertrag herausholen.

Klubpräsident und Teammanager Angelo Renzetti unterbreitete eine angepasste Offerte, auf die Veseli jedoch nicht einging. Damit wird er sich auf die Suche nach einem neuen Klub machen.

Derweil verpflichteten die Tessiner leihweise für ein Jahr den 20-jährigen venezolanischen Stürmer Andres Ponce. Er spielte bereits dreimal in der Nationalmannschaft Venezuelas. In Italien erzielte er 24 Tore in der Primavera, der höchsten Nachwuchsmeisterschaft des Landes.

Im Übrigen verlängerte Lugano um zwei Jahre den Vertrag mit Francesco Russo, dem zweiten Torhüter hinter Mirko Salvi.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen