Victoria Beckham expandiert mit ihrer Mode nach Asien

Ex-Spice Girl und Designerin Victoria Beckham hat am Freitag ihre erste Auslandsfiliale eröffnet: in Hongkong (Archiv).
Ex-Spice Girl und Designerin Victoria Beckham hat am Freitag ihre erste Auslandsfiliale eröffnet: in Hongkong (Archiv). © KEYSTONE/FR170537 AP/JOHN MINCHILLO
Ex-Popstar Victoria Beckham will mit ihrer Mode nach Asien expandieren. Die Designerin eröffnete am Freitag in Hongkong ihren ersten Laden ausserhalb ihres Heimatlandes Grossbritannien. Der Andrang am ersten Tag war gross.

Schon als sie einen letzten Kontrollrundgang vor der Eröffnung machte, warteten draussen vor dem Geschäft im schicken Einkaufsviertel Central zahlreiche Fans.

Schliesslich trat Beckham in einem schwarzen Rollkragenpulli und einer für sie typischen übergrossen Sonnenbrille vor die wartende Menge. Dabei wurde sie von Leibwächtern flankiert.

Die Eröffnung eines Ladens im Ausland empfand die 41-Jährige als wahrhaft anstrengend. “Der Prozess war nicht leicht… ein Geschäft zu eröffnen, ist ein riesiges Projekt”, sagte sie der Zeitung “South China Morning Post” und schickte ein Lob an ihre neuen Kunden hinterher: “Ich weiss, dass asiatische Frauen Ahnung haben von Luxus, guter Qualität und es schätzen, wenn Kleidungsstücke gut gemacht sind – und meine Kleider sind es.”

Beckhams Entwürfe sind in Asien bereits zu haben, die Region ist der am schnellsten wachsende Markt für ihre Mode. Nur hatte die Britin bisher keinen eigenen Laden dort. Das Geschäft in Hongkong wurde von dem Londoner Architekten Farshid Moussavi entworfen. Ihren ersten eigenen Laden hatte die Frau von Ex-Fussballstar David Beckham im September 2014 in London eröffnet.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen