Vier Topmanager kehren Twitter den Rücken

Der Kurzbotschaftendienst Twitter verliert vier Topmanager. Twitter-Chef und Mitgründer Jack Dorsey dementierte Medienberichte, wonach einige von ihnen herausgedrängt worden seien.
Der Kurzbotschaftendienst Twitter verliert vier Topmanager. Twitter-Chef und Mitgründer Jack Dorsey dementierte Medienberichte, wonach einige von ihnen herausgedrängt worden seien. © KEYSTONE/AP/RICHARD DREW
Beim Kurznachrichtendienst Twitter steht ein massiver Umbau der Chefetage an. Ein halbes Jahr nach der Rückkehr von Mitgründer Jack Dorsey an die Spitze verlassen vier Topmanager das Unternehmen, wie Dorsey in der Nacht zum Montag per Twitter-Nachricht bestätigte.

Dazu gehören Produktchef Kevin Weil und der für Software-Entwicklung zuständige Alex Roetter. Ausserdem gehen Personalchef Brian Schipper und Mediendirektorin Katie Stanton.

Dorsey betonte, alle vier verliessen Twitter auf eigenen Wunsch. In Medienberichten hatte es zuvor geheissen, einige seien heraus gedrängt worden. Der Technologie-Blog Recode berichtete am Sonntag, weitere Änderungen in der Führungsetage seien geplant.

Twitter macht ein stark verlangsamtes Wachstum der Nutzerzahlen zu schaffen und die Aktie ist im Keller. Dorsey will das Steuer herumreissen, indem es einfacher werden soll, den Dienst zu nutzen. Unter anderem könnte dafür die Beschränkung auf 140 Zeichen pro Nachricht fallen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen