Von 55 Autofahrern war nur einer betrunken

Die Polizei kontrollierte in der Nacht während zwei Stunden Autolenker in St.Gallen.
Die Polizei kontrollierte in der Nacht während zwei Stunden Autolenker in St.Gallen. © kapo sg
Polizeiautos und Beamte säumten am Freitagabend die St.Leonhard-Strasse: Die Polizei führte eine Sicherheits- und Verkehrskontrolle durch und kontrollierte praktisch alle Autos, die passierten.

«Die Polizei schätzt die Kontrolle als sehr erfreulich ein», sagt Alexander Hanselmann, Sprecher der Stadtpolizei St.Gallen. «Vor allem auch deswegen, weil in der Vorweihnachtszeit die meisten Geschäftsweihnachtsessen stattfinden.» Zwischen 22 Uhr und Mitternacht kontrollierte die Stadtpolizei in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei insgesamt 55 Autofahrer. Nur einer, ein 45-jähriger Mann, hatte beim Alkohol-Atemlufttest einen Wert von 0.37mg/l (0,74 Promille). Der Toleranzwert liegt bei 0,25mg/l (0,5 Promille)

Der Mann durfte nicht mehr weiterfahren und die Polizei stellte ihm eine Anzeige in Aussicht, wie es in der Medienmitteilung heisst.  Weiter wurden mehrere Ordnungsbussen für kleinere Übertretungen und Beanstandungskarten für technische Mängel ausgestellt.

Richtig betrunken erst in den Morgenstunden

Eine kontrollierte Person war ihm Polizeifahndungssystem zur Aufenthaltsnachforschung ausgeschrieben. Im Verlaufe der Nacht, um 4.40 Uhr, konnte ein weiterer angetrunkener Autofahrer angehalten werden. Der Alkoholtest des 45-jährigen ergab einen Wert von 0.66mg/l (1.12 Promille). Sein Führerausweis wurde auf der Stelle entzogen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft St.Gallen zur Anzeige gebracht.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen