Dario Cologna meldet sich in Minitour mit Rang 3 zurück

Stilstudie mit Nathalie von Siebenthal (Archivaufnahme)
Stilstudie mit Nathalie von Siebenthal (Archivaufnahme) © KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Dario Cologna gelingt über 10 km Skating eine gelungene Antwort auf sein Sprint-Out vom Freitag. Der Bündner belegt im zweiten Rennen der Minitour in Kuusamo (Fi) Rang 3.

Auf den Tagessieger Martin Johnsrud Sundby (No) verlor der Schweizer 11 Sekunden, auf den Zweitplatzierten Alex Harvey (Ka) bloss 4 Zehntel. Petter Northug, der am Freitag im Sprint Rang 3 erreicht hatte, büsste 39,5 Sekunden ein und klassierte sich zeitgleich mit Curdin Perl. Somit bietet sich Cologna eine hervorragende Ausgangslage, um sich am Sonntag im Verfolgungsrennen über 15 km klassisch auf dem Podest zu klassieren und Sundby mit Blick auf den Gesamtweltcup auf den Fersen zu bleiben.

Der Biathlet Martin Fourcade hielt mit den Spezialisten nicht mit. Sie hohe Startnummer 94 war allerdings auch von Nachteil.

Auch der Bernerin Nathalie von Siebenthal gelang wie Cologna ein feiner Auftritt. Im Rennen über 5 km in freier Technik belegte die erst 22-Jährige Rang 12. Von Siebenthal verlor auf die Tagessiegerin Therese Johaug (No) 41 Sekunden. Das Podest verpasste die WM-Sechste von Falun 2015 mit ihrem bislang besten Weltcupresultat um 17 Sekunden.

Johaug dürfte der Gesamtsieg kaum zu nehmen sein. Ihrer ersten Herausforderin, der Schwedin Charlotte Kalla, nahm sie über 5 km Skating 17 Sekunden ab. Johaug scheint diesen Winter freie Bahn zu haben, da Marit Björgen eine Babypause einlegt und erst kommenden Winter wieder zurückkehren will.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen