Wanderer mit Helikopter vor Kuhherde gerettet

Kühe können ganz schön bedrohlich sein.
Kühe können ganz schön bedrohlich sein. © KEYSTONE/TI-PRESS/Benedetto Galli)
Am Dienstag machte geriet ein Mann mit seinem Hund im Vorarlberg in eine brenzlige Situation: Er wurde von einer Kuhherde bedroht und musste mit einem Helikopter gerettet werden.

Der 33-Jährige wanderte mit seinem Hund vom Gamp über die Sattelalpe zur Gurtspitze. Nach der Sattelalpe, zwischen Hohenems und Mellau, geriet der Wanderer zu nahe an eine Herde Kühe, die “stampfend und drohend auf den Hund reagierte”, wie die Landespolizei Vorarlberg mitteilt. Hinter dem Wanderer waren weitere Kühe, so wich der Mann durch bewachsenes Gelände aus.

Er kam auf einen Grat, auf welchem er mit dem Hund weder vor noch zurück konnte. Darauf alarmierte er die Polizei. Der Wanderer und sein Hund konnten von der Besatzung eines Polizeihubschraubers mittels Tau geborgen und ins Tal geflogen werden.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen