Weber und Bärtschi siegen mit Vancouver

Yannick Weber siegte mit den Vancouver Canucks 2:1 nach Verlängerung gegen die Edmonton Oilers
Yannick Weber siegte mit den Vancouver Canucks 2:1 nach Verlängerung gegen die Edmonton Oilers © KEYSTONE/AP/MATT SLOCUM
In der NHL gewinnen am zweiten Weihnachtstag von den eingesetzten Schweizern einzig Yannick Weber und Sven Bärtschi mit den Vancouver Canucks. Sie bezwingen die Edmonton Oilers 2:1 nach Verlängerung.

Weber nahm im kanadischen Duell mit 23:29 Minuten Eiszeit und einer Plus-1-Bilanz in seinem Team eine wichtige Rolle ein. Nur gerade der Schwede Alex Edler stand bei Vancouver länger auf dem Eis als der Berner, der in der zweiten Verteidigung zum Einsatz gelangte.

Zum Matchwinner für Vancouver avancierte aber Jannick Hansen. Der Stürmer aus Dänemark glich zuerst zum 1:1 (24.) aus und erzielte danach in der Verlängerung auch den Siegtreffer. Vancouver siegte in dieser Saison im achten Anlauf zum ersten Mal in der Verlängerung.

Heimniederlagen setzte es dagegen für Roman Josi und Nino Niederreiter ab. Josi verlor mit Nashville gegen die Detroit Red Wings knapp mit 2:3, Niederreiter unterlag mit seinen Minnesota Wild den Pittsburgh Penguins 1:3. Ein Skorerpunkt gelang keinem der Schweizer.

Die NHL-Resultate mit Schweizer Beteiligung aus der Nacht auf Sonntag: Nashville Predators (mit Josi) – Detroit Red Wings 2:3. Minnesota Wild (mit Niederreiter) – Pittsburgh Penguins 1:3. Vancouver Canucks (mit Bärtschi und Weber, ohne Sbisa/verletzt) – Edmonton Oilers 2:1 n.V. Washington Capitals – Montreal Canadiens (ohne Andrighetto/überzählig) 3:1. Tampa Bay Lightning (ohne Vermin/verletzt) – Columbus Blue Jackets 5:2.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen