Wem gehört die?

In einem Garten in St. Margrethen gefunden
In einem Garten in St. Margrethen gefunden © (pd)
Im Garten eines Einfamilienhaus in St. Margrethen wurde eine Kornnatter gefunden. Der Walterzoo sucht jetzt nach deren Besitzer.


Die Situation erinnert an die Schildkröte “Turtle” im Sommer auf den Drei Weiern in St. Gallen. Nun hat ein Einfamilienhausbesitzer in St. Margrethen eine Kornnatter in seinem Garten entdeckt. Er reagierte richtig und meldete die Entdeckung der Kantonspolizei, welche den Notfalldienst des Walter Zoos aufbot. Dieser holte die Schlange ab und versorgt sie seither in seiner Quarantänestation.

Unverständlich und respektlos

Für Karin Federer, Zootierärztin, ist ein solches Verhalten unverständlich. “Den Winter hätte diese Kornnatter nicht überlebt”. Sie hofft, dass die Natter ausgebüxt ist und der Besitzer sie schon bald im Walter Zoo abholt. Dort wird die Natter im Moment betreut.

Kornnatter-1

Noch mehr heimatlose Tiere

In der Quarantänestation des Walter Zoo finden heimatlose Tiere vorübergehend einen Platz, die nicht in regulären Tierheimen untergebracht werden können. Gerade für Reptilien wie Schlangen, Schildkröten oder Echsen wird ein spezielles Fachwissen sowie entsprechende Unterbringungsmöglichkeiten benötigt. Lange kann die Kornnatter jedoch nicht in Gossau bleiben, es treffen regelmässig neue “Gäste” ein.

(pd/red)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel