Wendy Holdener hält sich für einen Hasenfuss

Wendy Holdener leidet unter übertriebenen Ängsten und hohen Ansprüchen an sich selber. (Archivbild)
Wendy Holdener leidet unter übertriebenen Ängsten und hohen Ansprüchen an sich selber. (Archivbild) © KEYSTONE/GAETAN BALLY
Die Schwyzer Skirennfahrerin Wendy Holdener bekennt, dass sie keineswegs so verwegen ist, wie sie als Sportlerin wirkt. Sie male sich ständig aus, was alles Schlimmes ihr, ihrer Familie, ihren Freunden passieren könnte, vertraute sie der “GlücksPost” an.

“Ob ich mit dem Velo stürzen, mir bei einem Sturz eine Schulter-Luxation zuziehen oder ob Menschen aus meinem Umfeld etwas zustossen könnte – meine Gedanken kreisen immer um irgend so etwas”, sagt sie. Gleichzeitig setze sie sich selber unter Druck und wolle alles perfekt machen, das sei ihre grösste Schwäche. Und ihre grösste Sünde? “Mein Kleiderschrank ist mehr als voll”.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen