Wer will ein Auto gratis?

"Zum Mitnehmen" - schön wärs...
"Zum Mitnehmen" - schön wärs... © Res Lerch
Ein graues Cabriolet steht auf einem Parkplatz in Rorschach, daran klebt ein Zettel: “Zum Mitnehmen”. Wenn es so einfach wäre, an ein Auto zu kommen. Doch die Geschichte ist etwas komplizierter. 

Ein graues Cabriolet mit Ledersitzen, offenen Fenstern und vier Wechselrädern auf der Rückbank steht parkiert an der Franklinstrasse in Rorschach.  Nummernschilder fehlen, dafür klebt ein Zettel daran: “Zum Mitnehmen”. Tatsächlich?

Ganz so einfach ist es nicht. “Gefunden” hat das Auto der Rorschacher Stadtblogger Res Lerch am Dienstag. Auf seinem Blog amüsiert er sich über diese kleine und kuriose Geschichte des Alltags. Von dieser hat bereits auch die Kantonspolizei Kenntnis. Wer den Zettel angebracht habe, ist nicht bekannt – der Autobesitzer war es nicht, wie Mediensprecher Hanspeter Krüsi dem St.Galler Tagblatt erklärt. “Da hat sich jemand einen Scherz erlaubt.”

Die Polizei hat den Besitzer über die Fahrgestellnummer ausfindig gemacht. Er wohnt nicht mehr in Rorschach. Ihm wird nun eine Frist gesetzt, während derer er das Auto vom öffentlichen Parkfeld wegfahren muss. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen