White besiegt Podladtchikov

Die beiden Überflieger Iouri Podladtchikov (l.) und Shaun White
Die beiden Überflieger Iouri Podladtchikov (l.) und Shaun White © KEYSTONE/EPA/JENS BUETTNER
US-Star-Snowboarder Shaun White besiegt im Rahmen der hochdotierten Dew Tour in Breckenridge den Schweizer Olympiasieger Iouri Podladtchikov erstmals seit der letzten Flugshow der Giganten in Sotschi.

Seit seinem Fall vom internationalen Freestyle-Thron machte sich White während fast zwei Jahren rar. Nun kehrte der zweifache Olympia-Goldmedaillen-Gewinner auf amerikanischem Boden triumphal zurück. Mit dem Tageshöchstwert von 92,60 hob sich die 29-jährige Wintersport-Ikone deutlich von der Konkurrenz ab.

Mit mehreren Dreifach-Rotationen und dank seinem perfekt vorgeführten Spezial-Trick Double McTwist 1260 war er nicht zu schlagen. “Ich bin motivierter denn je”, meldete der Dominator im Interview mit dem TV-Sender “NBC” und bekräftigte, “auf dem richtigen Weg” zu sein.” Dem ehrgeizigen Multi-Millionär schwebt vor, 2018 in Südkorea zum vierten Mal an Olympischen Spielen anzutreten und seinen grossen Rivalen Podladtchikov ein letztes Mal herauszufordern.

Knapp dreieinhalb Monate nach dem guten Start beim FIS-Weltcup-Prolog in Neuseeland erreichte Podladtchikov auch im Duell mit der lückenlosen Welt-Elite eine Top-3-Klassierung. Mit der innovativen Nummer 1 der Schweiz ist in der Saison der nächsten WM der WST-Tour abermals in der obersten Flugkategorie zu rechnen.

Im Sog des zweifachen Weltmeisters erreichten auch die übrigen Vertreter der Swiss-Snowboard-Equipe im erlesenen Feld vorzügliche Platzierungen. Routinier Christian Haller reihte sich unter den ersten fünf ein, Jan Scherrer überzeugte mit Position acht.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen