Rademann schickte Lebensgefährtin von Sterbebett weg

Vor seinem Tod schickte Wolfgang Rademann seine Partnerin Ruth Maria Kubitschek heim in die Schweiz(Archiv).
Vor seinem Tod schickte Wolfgang Rademann seine Partnerin Ruth Maria Kubitschek heim in die Schweiz(Archiv). © Archiv
“Traumschiff”-Erfinder Wolfgang Rademann hat kurz vor seinem Tod seine langjährige Gefährtin Ruth Maria Kubitschek heimgeschickt. “Es ging mir an die Substanz, das merkte er und sagte: ‘Flieg heim'”, sagt sie. Danach sei sie zurückgekehrt in ihr Haus in Salenstein TG.

Später habe sie gespürt, “dass es ihm schlechter ging”, sagte die 84-jährige Schauspielerin der “Bild”. “Ich habe versucht, ihm die Angst vor dem Übergang zu nehmen. Denn der Tod ist ja nicht das Ende.”

Kubitschek und Rademann lebten eine Fernbeziehung, sie war aber in den letzten Wochen bei ihm. “Die Monate an seiner Seite in Berlin waren unendlich schön. So lange und intensiv waren wir nie zusammen.” Rademann war am Sonntag 81-jährig in Berlin gestorben.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen