Noah führt Frankreich gegen die Schweiz an

Das französische Fedcup-Team wird im Februar in Genf gegen die Schweiz von Yannick Noah gecoacht
Das französische Fedcup-Team wird im Februar in Genf gegen die Schweiz von Yannick Noah gecoacht © KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT
Yannick Noah heisst der neue Fedcup-Captain Frankreichs – und wird damit zum Gegner der Schweizerinnen Mitte Februar in Genf.

Noah, der bereits das französische Davis-Cup-Team betreut, tritt die Nachfolge von Amélie Mauresmo an. Mauresmo war Mitte November nach der Niederlage der Französinnen im Fedcup-Final gegen Tschechien in Strassburg nach gut dreijähriger Tätigkeit zurückgetreten.

Der 56-Jährige, der als bisher letzter Franzose 1983 in Paris ein Grand-Slam-Turnier der Männer gewann, betreute das Fedcup-Team bereits 1997 und 1998 und führte die Französinnen 1997 gegen Holland zum Titel.

Sein Comeback als Fedcup-Captain gibt Noah am 11./12. Februar in Genf. In der Palexpo-Halle trifft Frankreich in der 1. Runde der Weltgruppe auf das von Heinz Günthardt gecoachte Schweizer Team.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen