Zahlreiche Einbrüche am Wochenende

Die Kantonspolizei warnt vor Einbruchsdiebstählen.
Die Kantonspolizei warnt vor Einbruchsdiebstählen. © Symbolbild/Archiv
Alleine in Wattwil ist es am Samstag zu zwei Einbrüchen in Wohnräume gekommen. Beide Male drangen der oder die Täter über den Sitzplatz ein. Der Schaden ist jeweils gering geblieben, der Schrecken der Bewohner dürfte allerdings tief sitzen.

Zwischen 19.30 und 23.35 Uhr hat eine unbekannte Täterschaft eine Sitzplatztüre bei einem Einfamilienhaus an der Thuraustrasse aufgehebelt. Die Räume wurden nur oberflächlich durchsucht. Danach verliess die Täterschaft das Haus ohne Beute. Der Schaden ist laut Mitteilung der Polizei glücklicherweise gering ausgefallen.

Ebenfalls am Samstag, und zwar zwischen Mittag und 23.15 Uhr, wurde die Sitzplatztür einer Parterrewohnung an der Churfirstenstrasse aufgebrochen. Auch hier wurde die Wohnung nur oberflächlich durchsucht. Es steht nicht fest, ob etwas gestohlen wurde. Bei diesem Vorfall beträgt der Sachschaden 800 Franken.

Einbruch in Villa

Am selben Tag waren Einbrecher in Züberwangen aktiv. Zwischen 13 und 17 Uhr hat eine unbekannte Täterschaft einen Stein in das Fenster einer Villa an der Rebwiesenstrasse geworfen. Eingreifend konnte danach das Fenster geöffnet werden. Die Räume und Möbel im Erdgeschoss wurden durchsucht und es wurden mehrere tausend Franken gestohlen. Der Sachschaden wird auf 500 Franken geschätzt.

In Garage eingedrungen

Zum Einbruch in einer Autogarage in Rheineck kann der Zeitpunkt nur schlecht angegeben werden. Der Vorfall muss sich in der Zeit von Freitag auf Samstag zugetragen haben. Dabei hat eine unbekannte Täterschaft ein Loch in eine Verglasung geschlagen und eingreifend das Fenster geöffnet. Im Innern der Garage wurde eine Tür aufgebrochen und ein Korpus durchsucht. Gemäss Informationen der Kapo St.Gallen wurden mehrere hundert Franken gestohlen und ein Schaden von 800 Franken angerichtet.

(red)


Newsletter abonnieren
4Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel