Zinnbauer: “Wir alle machen Fehler”

Der FC St.Gallen braucht gegen Thun (Samstag, 20 Uhr, bei uns im Liveticker) dringend Punkte im Abstiegskampf. Trainer Joe Zinnbauer erklärt, wie er und seine Mannschaft wieder auf den Erfolgspfad kommen wollen.

“Im Moment haben wir alles noch selber in der Hand”, sagt Joe Zinnbauer gegenüber FM1Today. Der Abstiegskampf sei zwar ein Thema, der Trainer und die Mannschaft müssen sich jedoch gegen vorne orientieren. “Wir versuchen, das nächste Spiel gegen Thun besser zu machen”, sagt der FCSG-Coach.

FCSG-Präsident Dölf Früh hat eben noch betont, dass der Verein weiterhin hinter Zinnbauer stehe. Die – zumindest vordergründige – Ruhe im Verein täuscht. Zinnbauer: “Natürlich macht man sich Gedanken. Ich hinterfrage mich immer wieder. Wir alle machen Fehler.” Konkret meint der Trainer mit “Fehler” die mangelnde Chancenauswertung. “Wir müssen unsere Möglichkeiten besser nutzen. Auch wenn wir nicht immer sichtbare Chancen haben, müssten wir mal in Führung gehen und nicht immer nur einem Rückstand hinterher rennen.”

Das Rezept zum Erfolg? “Hinten kompakter stehen, vorne klarer werden”, sagt Zinnbauer. Der Trainer hofft gegen Thun auch auf ein bisschen Glück: “Im letzten Spiel konnten wir gegen Thun auch mit Glück 2:0 gewinnen. Vielleicht ist uns dieses Glück auch am Samstag wieder hold. Und Glück kann man sich erarbeiten.”

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen