Zug, Servette und Lausanne stehen im Halbfinal

Zuger Jubel und der enttäuschte Freiburger Anton Gustafsson
Zuger Jubel und der enttäuschte Freiburger Anton Gustafsson © KEYSTONE/LUKAS LEHMANN
Zug, Servette und Lausanne stehen als erste Halbfinalisten im Schweizer Cup fest. Alle drei Viertelfinals vom Dienstagabend waren umkämpft und bis am Ende spannend. Zug setzte sich in Freiburg durch einen Treffer von Jarkko Immonen 6,5 Sekunden vor Schluss zum 2:1 durch.

Der Finne profitierte dabei von einer doppelten Überzahl.

Servette gewann gegen den HC Davos 6:3, die Vorentscheidung gelang den Genfern jedoch erst durch einen Doppelschlag in der 50. Minute. Innerhalb von sieben Sekunden machten Arnaud Jacquemet und Kay Schweri aus dem 3:3 ein 5:3.

Lausanne startete in Langnau stark und ging früh in Führung. Die SCL Tigers glichen zwar zweimal aus, auf das 3:2 durch den 38-jährigen Schweden Per Ledin in der 43. Minuten hatten sie jedoch keine Antwort mehr.

Den letzten Viertelfinal bestreiten am Mittwochabend (19.45 Uhr) der letzte verbliebene B-Ligist Langenthal und Kloten.

Viertelfinals. Am Dienstag: Fribourg-Gottéron – Zug 1:2 (1:0, 0:1, 0:1). Genève-Servette – Davos 6:3 (2:1, 1:1, 3:1). SCL Tigers – Lausanne 2:3 (1:2, 1:0, 0:1). – Am Mittwoch: Langenthal – Kloten (19.45 Uhr).

Auslosung der Halbfinals (Spieldatum 4./5. Januar) am Donnerstag (12.00 Uhr).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen