Zusammenschluss an der NLB-Tabellenspitze

Langenthal jubelt im Spitzenkampf gegen Leader Olten
Langenthal jubelt im Spitzenkampf gegen Leader Olten © KEYSTONE/MARCEL BIERI
In der National League B gewinnt Langenthal den hochstehenden Spitzenkampf gegen Leader Olten mit 4:2. Dadurch kommt es an der Tabellenspitze zum Zusammenschluss.Olten führt nach elf Runden nur noch mit einem Punkt Vorsprung auf die Langenthaler.

Dahinter folgt Ajoie mit drei Punkten Rückstand auf Olten. Es erscheint durchaus möglich, dass Olten und Langenthal in den Playoffs den NLB-Meister unter sich ausmachen werden. Die beiden Teams aus dem Mittelland zelebrierten vor fast 4000 Zuschauern in der Langenthaler Schorenhalle das bislang beste NLB-Spiel der Saison.

Die Überraschung der Runde gelang La Chaux-de-Fonds mit einem 3:2-Auswärtssieg bei NLA-Absteiger Rapperswil-Jona. La Chaux-de-Fonds führte schon nach 18 Minuten mit 2:0, kam in der restlichen Spielzeit aber nur noch zu sechs Torschüssen. Dank einer herausragenden Leistung von Goalie Remo Giovannini (25 Paraden) brachte La Chaux-de-Fonds die Führung aber über die Zeit. Das Team aus dem Neuenburger Jura verbesserte sich vom 8. auf den 5. Platz in der Tabelle.

Am Playoff-Strich verschaffte sich Hockey Thurgau mit dem vierten Heimsieg hintereinander gegen Visp etwas Luft. Und Aufsteiger Winterthur (9.) hielt mit einem 4:3-Auswärtserfolg bei den GCK Lions den Kontakt zu Platz 8. Mit Luka Hoffmann (Torschütze zum 4:3, total 2 Tore) und Xeno Büsser (Vorarbeit zum 4:3) bewerkstelligten im Schlussabschnitt ausgerechnet zwei Akteure, die letzte Saison noch für die GCK Lions spielten, die Entscheidung zu Gunsten Winterthurs. Für die Jung-Lions erzielte Marco Miranda, der jüngste Akteur auf dem Eis (Jahrgang 1998), zwei Goals.

Resultate der 11. Runde: GCK Lions – Winterthur 3:4 (2:2, 1:1, 0:1). Hockey Thurgau – Visp 2:1 (2:0, 0:0, 0:1). Langenthal – Olten 4:2 (2:1, 2:1, 0:0). Red Ice Martigny – Ajoie 2:5 (0:3, 1:1, 1:1). Rapperswil-Jona Lakers – La Chaux-de-Fonds 2:3 (0:2, 1:0, 1:1).

Rangliste: 1. Olten 11/24 (41:34). 2. Langenthal 11/23 (44:32). 3. Ajoie 11/21 (43:29). 4. Rapperswil-Jona Lakers 11/18 (36:32). 5. La Chaux-de-Fonds 11/17 (39:35). 6. Red Ice Martigny 11/16 (38:42). 7. Hockey Thurgau 11/16 (36:36). 8. Visp 11/15 (47:44). 9. Winterthur 11/12 (32:43). 10. GCK Lions 11/3 (24:53).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen