Zwei Männer verursachen Schwelbrand

Symbolbild eines Feuerwehr-Einsatzes in der Schweiz.
Symbolbild eines Feuerwehr-Einsatzes in der Schweiz. © KEYSTONE/Anthony Anex
Am Mittwochnachmittag hat in Grabs ein Holzschopf geschwelt. Erst die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Verursacht hatten den Schwelbrand zwei Männer, die zusammen einen Schopfanbau für ein Einfamilienhaus bauten. Mit einem Gasbrenner schweissten sie Dachpappe auf das Dach. Wegen des starken Windes entstand Funkenflug und es kam laut Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen zu einem Mottbrand zwischen Schopfdach und Hausfassade. Obwohl die Männer versuchten, den Brand selbst zu löschen, gelang dies erst der Feuerwehr Grabs. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20’000 Franken. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen