Zwei Verletzte nach 20-Meter-Sturz

Das Auto des 24-Jährigen rutschte zuerst 20 Meter den Hang hinunter und konnte erst dann von einem Baum aufgehalten werden
Das Auto des 24-Jährigen rutschte zuerst 20 Meter den Hang hinunter und konnte erst dann von einem Baum aufgehalten werden © Quelle: Kantonspolizei Schwyz
Bei einem Selbstunfall im Kanton Schwyz zwischen Gersau und Brunnen sind am Freitagabend zwei Personen verletzt worden, der Fahrer schwer. Der 24-Jährige hatte aus unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Auto verloren.

In der Folge durchschlug das Fahrzeug einen Eisenzaun, rutschte rund 20 Meter einen Abhang hinunter und prallte in einen Baum. Erst dort kam das Auto zum Stillstand, wie Kantonspolizei Schwyz am Samstag mitteilte. Bei dem Unfall wurden auch der Beifahrer mittelschwer verletzt und das Auto schwer beschädigt.

Noch bevor die Rettungskräfte eintrafen, wurden die Verletzten von Passanten zur Strasse hoch getragen. Der Rettungsdienst brachte die beiden Verletzten ins Spital. Der schwer verletzte Fahrer musste danach per Helikopter in ein ausserkantonales Spital geflogen werden. Die Strasse blieb über vier Stunden gesperrt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen