Die Fakten zu den Explosionen von Brüssel

Die Fakten zu den Explosionen von Brüssel
© Keystone
Manchmal muss es schnell gehen. Wir sammeln deshalb hier alle bestätigten Meldungen zu den Explosionen in Brüssel. Laufend aktualisiert.

Bestätigt:
– Kurz vor 8 Uhr haben sich zwei Explosionen am Brüssler Flughafen Zaventem ereignet
– Mindestens eine Explosion wurde durch einen Selbstmordanschlag ausgelöst
– Laut offiziellen Angaben sind am Flughafen mindestens 11 Menschen gestorben
– Bei der U-Bahn-Station Maelbeek kam es wenig später, zu einer weiteren Explosion, alle Metro-Stationen wurden darauf geschlossen
– Bei der Explosion in der U-Bahn sind mindestens 20 Menschen gestorben
– Gesamthaft wurden über 230 Menschen verletzt
-Weitere Bombe am Flughafen wurde kontrolliert gesprengt
– Die Terrormiliz “IS” hat sich zu den Anschlägen bekannt
Die Polizei sucht mit einem Foto nach einem Verdächtigen
– Der Flughafen auch am Mittwoch geschlossen
– Die Behörden gehen davon aus, dass zwischen den Anschlägen beim Flughafen und der U-Bahn-Station ein Zusammenhang besteht

Unklar:
– Die genaue Zahl der Opfer und Verletzten
– Ob ein Zusammenhang mit der Verhaftung des mutmasslichen Attentäters von Paris besteht
-Wo sind die Täter?

Betroffen?
Die Helpline des Schweizer Aussendepartements: +41 800 24 7 365 oder +41 58 465 33 33 (helpline@eda.admin.ch)
Die Schweizer Botschaft in Brüssel: +32 2 285 4350
Facebook hat den “Safety Check” aktiviert – Personen, die derzeit in Brüssel und in Sicherheit sind, können dies so ihren Freunden, Bekannten und Verwandten mitteilen. Die Polizei von Brüssel bittet, das Telefon nur in Notfällen zu nutzen, um die Leitungen nicht zu überlasten.


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel