12. Weltcupsieg für Bündner Alex Fiva

Idre scheint Alex Fiva zu liegen: Der Bündner Skicrosser feierte im schwedischen Weltcup-Ort bereits seinen dritten Sieg nach 2017 und 2018
Idre scheint Alex Fiva zu liegen: Der Bündner Skicrosser feierte im schwedischen Weltcup-Ort bereits seinen dritten Sieg nach 2017 und 2018 © KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Alex Fiva feiert im schwedischen Idre seinen 12. Sieg im Skicross-Weltcup. Bei den Frauen schafft es Fanny Smith als Dritte ebenfalls aufs Podest.

Idre scheint Alex Fiva zu liegen. Der 32-jährige Bündner feierte am Samstag im schwedischen Skiort nach 2017 und 2018 bereits seinen dritten Erfolg hintereinander. Im Final setzte sich Fiva dank einem starken Finish vor dem Franzosen Bastien Midol und den beiden Österreichern Daniel Traxler und Adam Kappacher durch.

Bei den Frauen schaffte es die Waadtländerin Fanny Smith im vierten Weltcuprennen der Saison zum dritten Mal aufs Podest. Die zweifache Saisonsiegerin musste sich im Final im Fotofinish hauchdünn der Kanadierin Marielle Thompson geschlagen geben und wurde Dritte. Der Sieg ging an die Deutsche Heidi Zacher.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen