Im Tunnel rauscht das Autoradio

Von Linda Aeschlimann
Im Stephanshorntunnel rauscht das Autoradio. Dazu erscheint eine Fehlermeldung.
Im Stephanshorntunnel rauscht das Autoradio. Dazu erscheint eine Fehlermeldung. © FM1Today/Linus Hämmerli
Nur ein Rauschen ertönt aus dem Autoradio, wenn man auf der Stadtautobahn A1 durch den Stephanshorntunnel fährt. Ein Fehler, der mit der Tunnelsanierung zusammenhängt.

«Shallow» von Lady Gaga läuft gerade im Autoradio, doch nur bis man in den Stephanshorntunnel fährt, dann wird der Song abrupt durch ein Rauschen unterbrochen. Dazu erscheint auf den Autoradiodisplay die Meldung «Alarm». Abklärungen haben jetzt ergeben, dass diese Störung mit der Instandsetzung der Autobahn A1 in St.Gallen zusammenhängt.

Technische Störungen wegen Sanierungsarbeiten

Für die Autofahrerinnen und -fahrer besteht jedoch absolut keine Gefahr: «Dieses Rauschen ist ein Fehler, welcher bei den ersten Sanierungsmassnahmen der Stadtautobahn aufgetreten ist», sagt Jérôme Jacky, Mediensprecher beim Bundesamt für Strassen Astra zu FM1Today.

Vor gut vier Monaten hat das Astra die Zuleitungskabel zu den UKW- und DAB+-Leitungen im Stephanshorntunnel mit neuen Kupplungssteckern versehen. Über dieses Strahlungskabel, das sich durch den ganzen Tunnel zieht, wird die Versorgung von Radiosignalen sichergestellt.

System der Polizei funktioniert

Nun haben Messungen ergeben, dass bei einer dieser Verbindungen eine technische Störung besteht und es so zu Ausfällen kommt. «Aus diesem Grund können im Tunnel Stephanshorn leider keine DAB+ und UKW-Signale empfangen werden», sagt Jérôme Jacky weiter. Die Displaymeldung «Alarm» hat damit zu tun, dass das Polycom-System weiter funktioniert. Dieses System ist unter anderem für die Kommunikation der Einsatzkräfte in einem Einsatzfall nötig.

Fehlerbehebung läuft

Bei der Kantonspolizei St.Gallen heisst es auf Anfrage, dass es in diesem Fall noch keine Anrufe «besorgter Autofahrer» gegeben hat. Das Problem mit dem Rauschen im Autoradio dürfte sowieso bald vorbei sein. «Ein Team ist daran, den Fehler zu beheben und die fehlerhafte Verbindung auszutauschen», sagt Jérôme Jacky.

Der Radioempfang im Stephanshorntunnel sollte nach diesen Arbeiten wieder einwandfrei funktionieren. Beim Nationalstrassen Gebiet VI, welches für den Unterhalt der Autobahnen in der Ostschweiz zuständig ist, heisst es auf Anfrage, dass der Fehler bereits in den nächsten Tagen behoben sein dürfte. Voraussichtlich in der Nacht auf Mittwoch.


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel