Chievo Verona mit drei Punkten Abzug belegt

Trainer Lorenzo D'Anna von Chievo Verona befindet sich in der Serie A mit seinem Team nach dem Abzug von drei Punkten mit zwei Zählern im Minus
Trainer Lorenzo D'Anna von Chievo Verona befindet sich in der Serie A mit seinem Team nach dem Abzug von drei Punkten mit zwei Zählern im Minus © KEYSTONE/EPA ANSA/FILIPPO VENEZIA
Der italienische Fussballverband (FIGC) zog dem Serie-A-Klub Chievo Verona wegen Bilanzfälschung drei Punkte ab. Zudem wurde Chievo-Präsident Luca Campedelli für drei Monate gesperrt. Chievo steht somit nach drei Spielen der Serie A mit einem Minus von zwei Punkten da.

Die Chefanklänger des Verbands hatten zuvor noch 15 Punkte Abzug für Chievo und eine dreijährige Sperre für Campedelli gefordert.

Verona soll seine Bilanz durch fiktive Spielertransfers geschönt haben, um die Lizenz zu bekommen. Es sei dadurch ein vermeintlicher Finanzüberschuss in Millionenhöhe vorgetäuscht worden.

Die aktuelle Tabelle der Serie A nach dem Abzug von drei Punkten gegen Chievo: 1. Juventus Turin 3/9 (7:3). 2. Sassuolo 3/7 (8:5). 3. Fiorentina 2/6 (7:1). 4. SPAL Ferrara 3/6 (2:1). 5. Napoli 3/6 (5:6). 6. AS Roma 3/4 (5:5). 7. Empoli 3/4 (3:2). 8. Cagliari 3/4 (3:4). 9. Inter Mailand 3/4 (5:3). 10. Atalanta Bergamo 3/4 (7:4). 11. Torino 3/4 (3:3). 12. Udinese 3/4 (3:3). 13. Sampdoria Genua 2/3 (3:1). 14. AC Milan 2/3 (4:4). 15. Genoa 2/3 (5:6). 16. Lazio Rom 3/3 (2:4). 17. Bologna 3/1 (0:4). 18. Frosinone 3/1 (0:5). 19. Parma 3/1 (3:5). 20. Chievo Verona 3/-2 (3:9).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen