Der nächste Christbaum kommt demnächst

Mitte November landet jeweils der Christbaum auf dem Klosterplatz.
Mitte November landet jeweils der Christbaum auf dem Klosterplatz. © FM1Today/Fabienne Engbers
Spätestens wenn der Christbaum auf dem St.Galler Klosterplatz steht, kommen die ersten Weihnachtsgefühle auf. Nächste Woche dürfte es soweit sein.

Die riesigen Weihnachtbäume, die während der Adventszeit auf dem Klosterplatz in St.Gallen stehen, müssen mit einem Helikopter transportiert werden. Mitte November wird der Grosstransport jeweils durchgeführt, so auch dieses Jahr, wie die Kommunikationsstelle des Kantons bestätigt. Im Verlauf der nächsten Woche dürfte der Flug anstehen, weitere Infos folgen. Die Ankunft der Tanne wird von den Bewohnerinnen und Bewohnern von St.Gallen mit Spannung erwartet und hat sich zu einem richtigen Publikums-Magneten entwickelt. Hier die Bäume der letzten vier Jahre:

2017: Die Rottanne von nebenan

Der Christbaum wurde von der Firma Morant gespendet und hatte einen der kürzesten Anflugwege. Die 17 Meter hohe und 60 Jahre alte Rottanne stand im St.Galler Lachen-Quartier, nur gerade eineinhalb Kilometer entfernt.

Das Empfangskomitee steht 2017 bereit für die St.Galler Tanne. (Bild: FM1Today/Fabienne Engbers)

2016: Wegen Nebels verspätet

Der Baum kam aus Mörschwil, war 40 Jahre alt und 18 Meter hoch. Am Abflugmorgen, dem 4. November, hatte sich der Nebel so stark im Vorort verdichtet, dass der Christbaum erst mit einer Stunde Verspätung in der Gallusstadt ankam.

Die Tanne hatte wegen des Nebels Verspätung. (Bild: Tagblatt/Benjamin Manser)

2015: Eine Nordmann-Tanne

Sie wurde ursprünglich als Christbäumchen gepflanzt und kam aus einem Garten in St.Gallen. Die 32 Jahre alte Nordmanntanne war 15 Meter hoch und wog rund 3 Tonnen. Sie wurde am 10. November aufgestellt.

Der Christbaum 2015 wurde von Rotmonten her angeflogen. (Bild: Tagblatt/Ralph Ribi)

2014: Eine Weisstanne

Die Weisstanne kam aus Eggersriet und war 35 Jahr alt. Der 16 Meter hohe Baum wurde bereits mit zehn Jahren von Heiden nach Eggersriet gezügelt. Ihre letzten Tage verbrachte sie zwischen dem 10. November und dem Dreikönigstag auf dem Klosterplatz.

Der Christbaum im Jahr 2014 kam aus Eggersriet. (Bild: Tagblatt/Urs Bucher)

Der Christbaumflug aus Baumsicht

Wir haben eine Kamera an den Christbaum befestigt. Und zeigen euch den Flug zum Klosterplatz aus der Baumsicht! Vielleicht seht ihr sogar euer Haus…? 🙂 http://bit.ly/2eH4Luz

Gepostet von FM1Today am Freitag, 4. November 2016

(agm)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen