Ein Traumsommer im FM1-Land

Für Badespass muss man nirgends im FM1-Land weit reisen.
Für Badespass muss man nirgends im FM1-Land weit reisen. © Andrea Stalder/St.Galler Tagblatt
Bald ist überall im FM1-Land Sommerferienzeit. Falls du noch keine Pläne hast, hätten wir dir hier ein paar Vorschläge für garantiert unvergessliche Ferien.

1. Kulturfestival in St.Gallen

Bereits zum 14. Mal trifft man sich in der Stadt St.Gallen im Sommer nach Feierabend im Innenhof des Historischen und Völkerkundemuseums. Beim Kulturfestival gibt es viel Live-Musik und dazu ausgezeichnetes – auf die Bands abgestimmtes – Essen. Den Auftakt machten am Dienstag die Roma- und Sinti-Musiker Romengo aus Ungarn.

Ob Swing (Bukahara), Hip Hop (Coely), Soul (Irma) oder Electro (Digitalism): Es gibt sicher für jeden Geschmack das passende Konzert.

2. Romantik im Bubble Hotel

Wieso eigentlich in die Ferien fahren, wenn man es im Thurgau so romantisch haben kann? Im Bubble Hotel übernachtest du (fast) unter freiem Himmel, mit dem dazu passenden himmlischen Ausblick. Inbegriffen sind ein Frühstück und Mietvelos, damit du auch die Umgebung erkunden kannst. Noch sind einige Termine in den speziellen Hotels frei.

Nur eine durchsichtige Wand trennt die Bubble-Hotel-Gäste vom Sternenhimmel.

Wie wär’s mit einer Nacht (fast) unter freiem Himmel? (Bild: St.Galler Tagblatt)

3. Die schönsten Badeplätze

Im FM1-Land gibt es die schönsten Badis der Schweiz. Behaupten wir jetzt einfach mal so. Am Bodensee vom Wiedehorn in Egnach, der Badhütte Rorschach zum Rheinspitz bei Altenrhein. In Graubünden locken der Caumasee oder der Crestasee, am Walensee empfehlen wir das Strandbad Gäsi und am Zürichsee das Seebad Rapperswil. Hier haben wir eine Übersicht der schönsten Badis im FM1-Land (weitere Tipps nehmen wir natürlich gerne entgegen).

Ab in die Badi! (Archivbild: Jil Lohse/St.Galler Tagblatt)

4. In Konstanz abtauchen

Es ist nie falsch, den Horizont ein bisschen zu erweitern und über die Grenze zu schauen. Passend zu den Temperaturen bietet sich da ein Besuch im Sea Life in Konstanz an. In der klimatisierten Unterwasserwelt oder bei den Eselpinguinen kommt man sicher nicht ins Schwitzen.

Faszinierend und auch lehrreich wird es im Sea Life in Konstanz. (Bild: Donato Caspari/St.Galler Tagblatt)

5. Ganz viel Liebe

«One Love» – so heisst das Festival, das vom 10. bis 14. Juli in Filisur über die Bühne geht. Es sind sogar noch Tickets verfügbar! Hier gibt es nicht nur musikalisch viel zu entdecken.

Und wenn wir schon bei den Festivals sind. Such dir ein schönes kleines Openair in deiner Nähe aus, gehe hin, geniesse es und vielleicht entdeckst du ja deine neue Lieblingsband. Ein Hoch auf Festivals!

6. Den Blick schweifen lassen

Um einen unglaublichen Blick über die Ostschweiz zu bekommen, musst du nicht unbedingt die höchsten Berge erklimmen. 189 Stufen genügen völlig. Möglich ist das beim Wiler Turm. Bei gutem Wetter sieht man von hier vom Säntis über Eiger und Mönch bis zum Bodensee. In der Nähe gibt es auch zwei Feuerstellen, einem schönen Ausflug steht also nichts im Weg.

Auch architektonisch bietet der Wiler Turm viel. (Archivbild: St.Galler Tagblatt)

7. Richtig einheizen

Wenn wir schon bei den Feuerstellen sind: Such dir einen schönen schattigen Grillplatz. Achte aber darauf, dass es sich um eine öffentliche Grillstelle handelt, sonst kann es schnell gefährlich werden. Besonders wenn es über längere Zeit trocken bleibt (ja, die Hitze hat überhaupt keinen Einfluss auf die Brandgefahr). Und räum danach wieder auf.

Diese schöne Feuerstelle liegt im Schöntal zwischen Häggenschwil und Lömmenschwil. (Bild: Hanspeter Schiess/St.Galler Tagblatt)

8. Sportlich um und auf dem Bodensee

Egal ob du besonders sportlich bist oder nicht: Der Bodensee ist dein Freund! Nirgends im FM1-Land ist es so flach. Du kannst zum Beispiel mit den Skates oder mit dem Velo eine Runde drehen, musst aber natürlich genügend Zeit dafür einrechnen. Bei den Strandfestwochen hast du sogar die Möglichkeit, die Runde in Teams zu Fuss zu absolvieren. Wenn dir die Runde zu viel ist, kannst du dir auch einfach ein Pedalo mieten und ein bisschen den See erkunden. Abkühlung gibt es überall. Den Abend dann unbedingt in einem der vielen guten Restaurants bei frischen Bodensee-Fischen ausklingen lassen!

Wird es auf der Tour um den Bodensee zu heiss, ist die Abkühlung immer in der Nähe. (Bild: Urs Bucher/St.Galler Tagblatt)

9. In die Höhe gehen

Schöne Aussicht, währschaftes Essen, angenehme Temperatur und frische Luft. Das erwartet dich in den Bergen und Hügeln im FM1-Land. Wir hätten auch schon ein paar Tipps für die Bergbeizli: Hier die schönsten im Toggenburg, in der Region Chur und im Appenzellerland.

Die Gade Lodge in Unterwasser ist Ausgangspunkt für diverse Wanderziele im Toggenburg.

Die Gade Lodge in Unterwasser ist Ausgangspunkt für diverse Wanderziele im Toggenburg. (Bild: Toggenburg Tourismus)

10. Hole-in-one

Mit dem ersten Schlag gleich ins Loch. Ein Traum für jeden Golfer. Oder auch für jeden Minigolfer. Ja, das Spiel mit den lustigen Bahnen ist wieder voll im Trend. Und es gibt garantiert auch in deiner Nähe eine Anlage. Triff dich mit ein paar Freunden, der Verlierer zahlt die erste Runde nach dem Spiel.

Ein gutes Auge – und vielleicht ein bisschen Glück – helfen bei Minigolf extrem. (Bild: Nana Do Carmo/St.Galler Tagblatt)

11. Ein gutes Glas Wein geniessen

Dass im FM1-Land auch Wein gemacht wird, ist schon längst kein Geheimnis mehr. Aber hast du schon mal vom Thaler Rebkulturweg gehört? Auf einem gemütlichen Spaziergang (1 bis 2 Stunden) erfährst du Wissenswertes rund um den Weinbau. Natürlich ist ein Restaurant oder Picknickplatz nie weit. Den schönsten Sonnenuntergang soll es übrigens bei der Feuerstelle «Steiniger Tisch» geben.

Der Rebkulturweg ist nicht nur für Erwachsene interessant. (Bild: Gemeinde Thal)

12. Petrichor riechen

Er gehört zum Sommer: der erfrischende Regen. Wenn die ersten Tropfen auf den heissen Asphalt prallen, entsteht dieser wunderbare Geruch. Und der heisst offiziell seit 1964 Petrichor. Die Forscher haben sogar rausgefunden, wieso es genau so riecht: Es ist eine Mischung aus einem Alkohol, der von Bakterien produziert wird, und von Öl, das Pflanzen bei Trockenheit absondern. Beim nächsten Sommerregen solltest du also raus an die frische Luft, tief einatmen und geniessen.

Im Sommer riecht der Regen besonders gut. (Symbolbild: iStock)

13. Jump Around!

Action und Bühler passen auf den ersten Blick nicht wirklich zusammen. Doch: Dort steht der grösste Hüpfburgen-Funpark der Schweiz. Vom 6. Juli bis 26. Juli kannst du gumpen. Die Badehose solltest du ebenfalls dabei haben, es gibt eine grosse Wasserrutsche. Bei schlechtem Wetter ist der Funpark in der Sporthalle.

Der Funpark macht auch vom 20. Juli bis am 11. August in Samedan halt.

In Bühler geht es von der Hüpfburg direkt in den Pool. (Archivbild: St.Galler Tagblatt)

Hast du auch noch einen super Ferientipp fürs FM1-Land? Dann schreib ihn uns in die Kommentare!

(rr)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen