Erlebe die FCSG-Stars hautnah

Von Nina Müller
Die letztjährige Tour der Espen war gemäss Präsident Matthias Hüppi ein voller Erfolg.
Die letztjährige Tour der Espen war gemäss Präsident Matthias Hüppi ein voller Erfolg. © Facebook/FC St.Gallen 1879
Zum zweiten Mal touren die Spieler des FC St.Gallen durch das FM1-Land. Bei «Espen on Tour» trainieren die St.Galler öffentlich und geben anschliessend Autogramme. Höhepunkte sind die Spiele gegen Celtic Glasgow und Lissabon.

Ein Foto mit Cedric Itten und eine Autogrammkarte von Silvan Hefti gibt es nirgends so einfach wie bei «Espen on Tour». Zum zweiten Mal startet diese am 19. Juni in Montlingen und FM1Today wird die Espen begleiten. «Die Tour ist eine weitere Chance für uns, in den Regionen Kontakte zu knüpfen und für die Spieler ist es auch mal eine Abwechslung im Trainingsalltag», sagt Matthias Hüppi, Präsident des FC St.Gallen.

Der FC St.Gallen in Appenzell bei der letztjährigen Espen-Tour:

FC Speicher kann mit dem FC St.Gallen trainieren

Weiter geht es am 20. Juni in Neukirch-Egnach, worauf am Freitag ein Training in Kirchberg folgt und am Samstag schliesslich in Speicher. «Das Spiel in Speicher wird bestimmt speziell, da die Spieler des FC Speicher die Möglichkeit haben, mit dem FC St.Gallen zu trainieren», sagt Matthias Hüppi. Ab 16 Uhr wird jeweils trainiert und ab 17.30 Uhr finden die Meet and Greets statt. Morgens wird im heimischen Gründenmoos trainiert.

In Bad Ragaz findet am 29. Juni das erste Testspiel statt. Wie im vorherigen Jahr werden die Espen gegen den FC Bad Ragaz antreten. Weiter geht es am 2. Juli im Kybunpark. Dort spielt der FCSG ein Trainingsspiel gegen die schottische Mannschaft Celtic Glasgow. Tickets dafür gibt es hier.

Rodeoreiten beim Kybunpark

In St.Margrethen spielt der FC St.Gallen gegen VfL Bochum. Das Testspiel findet am 9. Juli statt. Der FC St.Margrethen feiert dieses Jahr wie der FCSG (140 Jahre) ein Jubiläum – und zwar das 90-jährige. Nebst dem FC St.Gallen wünscht sich Matthias Hüppi, dass auch noch etwas anderes gut mitspielt: «Ich hoffe, das Wetter ist in den nächsten Wochen gut.»

Feierlich beendet wird die Tour unter heimischen Dach. Am 13. Juli spielt der FC St.Gallen im Kybunpark gegen Sporting Lissabon. Bei den Spielen im Kybunpark wartet vor dem Stadion eine kleine Besonderheit auf die Besucher. Wer sich traut, darf sich im Rodeoreiten versuchen.

«Ich freue mich auf eine gute Stimmung und hoffe für alle Beteiligten, dass ganz viele Leute vorbei kommen», sagt Matthias Hüppi. Infos zu «Espen on Tour» findest du auf der Website des FC St.Gallen.


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel