Psychisch Kranke hält auf Autobahn Autos an

Eine Frau stand auf der St.Galler Stadtautobahn, Höhe Ausfahrt St.Fiden. (Archiv)
Eine Frau stand auf der St.Galler Stadtautobahn, Höhe Ausfahrt St.Fiden. (Archiv) © TAGBLATT/Ralph Ribi
Auf der St.Galler Stadtautobahn, Höhe Ausfahrt St.Fiden, befand sich am Mittwochnachmittag eine psychisch kranke Frau. Sie versuchte, mehrere Autos anzuhalten. Die Polizei hat die Frau mitgenommen. Es besteht keine Gefahr mehr.

«Kurz vor 13 Uhr haben wir die Meldung erhalten, dass sich eine Frau auf der Autobahnausfahrt St.Fiden aufhalte», sagt Dionys Widmer von der Stadtpolizei St.Gallen. Die Frau sei in Richtung Autobahn gelaufen und habe versucht, mehrere Autos anzuhalten. Die Stadtpolizei bekam zwei Meldungen von Personen, welche die «verwirrte» Frau gesehen haben.

Die St.Galler Polizei fand die Frau tatsächlich bei der Ausfahrt St.Fiden und nahm sie mit. «Es handelt sich vermutlich um eine psychisch kranke Frau.» Eine Gefahr für die Autofahrer besteht nicht mehr. Die Autobahn sei wieder frei.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen