Granit Xhaka hat nur den Schweizer Pass

Mittelfeldspieler Granit Xhaka hat mit seiner Doppeladler-Geste Diskussionen zur Staatsangehörigkeit ausgelöst.
Mittelfeldspieler Granit Xhaka hat mit seiner Doppeladler-Geste Diskussionen zur Staatsangehörigkeit ausgelöst. © KEYSTONE/Laurent Gillieron/Archiv
Granit Xhakas Marktwert beträgt 50 Millionen Franken, er ist 1992 in Basel geboren und ist Schweizer, er hat keinen zusätzlichen Pass, weder einen albanischen noch einen kosovarischen.

Der Schweizerische Fussballverband (SFV) hat im Zuge der Doppelbürger-Debatte ungeprüfte und falsche Angaben zur Staatsangehörigkeit seiner Spieler verbreitet. So hiess es etwa zu Granit Xhaka, der in der Schweiz geborene Mittelfeldspieler besitze nebst dem Schweizer Pass auch den albanischen.

Nicht bei der Albanischen Botschaft eingetragen

Xhaka hat laut der« Sonntagszeitung» und «Le Matin dimanche» aber nebst dem Schweizer Pass keinen anderen Pass – er hat also weder die albanische noch die kosovarische Staatsangehörigkeit. Das bestätigte Xhakas Berater, der Berner Anwalt André Gross, gegenüber den Zeitungen.

Auch die albanische Botschaft in Bern führt keinen Granit Xhaka mit Jahrgang 1992 in ihrem Bürger-Register. Zwar wurde Xhaka 2014 zum Ehrenbotschafter des Kosovos ernannt – diese Würde bringe aber keine Staatsbürgerschaft mit sich. Xhaka selber hatte sich jüngst als «aktuellen Doppelbürger» bezeichnet, wolle sich nun dazu aber nicht mehr äussern.

Bester Passgeber der Premier League

Granit Xhaka spielt bei FC Arsenal, wo er als Mittelfeldspieler als einer der besten Passgeber der englischen Premier League gilt. Er war beim WM-Gruppenspiel gegen Serbien mit dem Doppeladler-Zeichen in die Schlagzeilen gekommen.

(Red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen