Helikopter der Bundeswehr abgestürzt

In Deutschland ist es erneut zu einem Absturz bei der Bundeswehr gekommen. (Symbolbild)
In Deutschland ist es erneut zu einem Absturz bei der Bundeswehr gekommen. (Symbolbild) © Keystone/DPA/Jens Büttner
In Niedersachsen ist am Montagnachmittag ein Helikopter der deutschen Bundeswehr abgestürzt. Medienberichten zufolge ist dabei eine Pilotin ums Leben gekommen.

Beim Absturz eines Helikopters der deutschen Bundeswehr in der Ortschaft Aerzen soll eine Person tödliche Verletzungen erlitten haben. Wie bild.de berichtet, handelt es sich beim Todesopfer um eine Pilotin. Der Helikopter ist wohl vollständig ausgebrannt.

Der Schulungshelikopter war gerade in einer Tiefflugübung, als es gegen 13.45 Uhr zum tödlichen Absturz kam. Die Absturzstelle befindet sich in der Nähe eines Waldgebiets, dort ist ein Brand ausgebrochen.

Erst letzte Woche war es in Deutschland zum Absturz zweier «Eurofighter» gekommen (FM1Today berichtete). Einer der beiden Piloten verstarb.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen