Illegale Glücksspiele und unversteuerter Alk

Wurden in Appenzell illegale Glücksspiele angeboten? (Symbolbild)
Wurden in Appenzell illegale Glücksspiele angeboten? (Symbolbild) © Keystone/Gaëtan Bally
Die Innerrhoder Behörden haben am Freitagabend verschiedene Gastbetriebe unter die Lupe genommen. Dabei sind einige Verstösse zu Tage gekommen.

Mitarbeiter des Zolls, des Arbeitsinspektorats sowie der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden haben am vergangenen Freitagabend eine Kontrolle von Gastgewerbetrieben durchgeführt. «Dabei wurden zwei Verdachtsfälle auf verbotenes Glücksspiel und illegale Sportwetten entdeckt», heisst es am Dienstag in einer Mitteilung der Innerrhoder Polizei.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Appenzell Innerrhoden beschlagnahmte drei Glücksspielautomaten, vier Computer für Sportwetten sowie schriftliche Unterlagen und Datenträger.

Bei der Kontrolle seien ausserdem diverse unversteuerte Alkoholika und Tabakwaren aufgetaucht, schreibt die Polizei. «In zwei Betrieben drängen sich zusätzliche Kontrollen durch das Lebensmittelinspektorat auf.»

In einem der Betriebe ist ein mutmasslicher Verstoss gegen das Bundesgesetz zum Schutz vor Passivrauchen festgestellt worden. Ein Patentinhaber hat in einem weiteren Fall einen Jugendlichen vorübergehend mit der Lokalaufsicht und dem Alkoholausschank betraut. Alle fehlbaren Personen werden an die zuständigen Untersuchungsbehörden angezeigt.

(Kapo AI/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen