Russische Kampfflugzeuge verletzen japanischen Luftraum

Zwei russische TU-95-Kampfflugzeuge haben am Donnerstag den Luftraum von Japan verletzt. (Archivbild)
Zwei russische TU-95-Kampfflugzeuge haben am Donnerstag den Luftraum von Japan verletzt. (Archivbild) © KEYSTONE/AP Russian Defense Ministry Press Service
Zwei russische Militärflugzeuge haben japanischen Angaben zufolge den Luftraum Japans verletzt. Die beiden TU-95-Bomber hätten sich am Donnerstag den im Süden liegenden japanischen Inseln, darunter Kyushu, genähert.

Danach seien sie über den Pazifik in Richtung Festland geflogen, teilte das japanische Verteidigungsministerium am Freitag mit. Eine der Maschinen habe den Luftraum zwei Mal über den Daito-Inseln südlich von Tokio verletzt.

Dann seien die beiden Flugzeuge entlang der nordöstlichen Küstenlinie geflogen, bevor sie nach Russland zurückgekehrt seien. Japanische Kampfflugzeuge seien aufgestiegen, um die russischen Flugzeuge zu vertreiben.

Einem Ministeriumsbericht zufolge stiegen im am 31. März zu Ende gegangenen Haushaltsjahr eigene Kampfflugzeuge 999 Mal auf, um ausländische Flugzeuge aus dem japanischen Luftraum zu vertreiben. Dabei handelte es sich 343 Male um russische und 638 Male um chinesische Flugzeuge. Es war laut Ministerium die zweithöchste Zahl von solchen Einsatzflügen seit Ende des Zweiten Weltkrieges.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen