Kundera soll Staatsbürgerschaft zurückbekommen

Der tschechische Schriftsteller Milan Kundera lebt seit 1975 in Frankreich und publiziert auf Französisch. (Archivbild)
Der tschechische Schriftsteller Milan Kundera lebt seit 1975 in Frankreich und publiziert auf Französisch. (Archivbild) © KEYSTONE/EPA/-
Der tschechische Regierungschef Andrej Babis hat sich dafür ausgesprochen, dem Schriftsteller Milan Kundera seine tschechische Staatsbürgerschaft wieder zuzuerkennen. Diese wurde ihm vor knapp 40 Jahren aberkannt.

«Er verdient es wirklich, seine Staatsbürgerschaft wieder zurückzubekommen», sagte Babis am Samstag der Nachrichtenagentur CTK in Paris, wo er an den Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag des Waffenstillstands im Ersten Weltkrieg teilnahmen.

Dem Autor des weltberühmten Romans «Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins» (1984) wurde 1979 von den kommunistischen Machthabern in der damaligen Tschechoslowakei die Staatsbürgerschaft aberkannt. Der heute 89-jährige Kundera und seine Frau emigrierten 1975 nach Frankreich. Kundera wurde 1929 in Brünn geboren.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen