Vier Verletzte bei Unfall in Tunnel auf A4 in Schaffhausen

Beim Unfall im Fäsenstaubtunnel auf der A4 bei Schaffhausen prallte ein Auto in mehrere entgegenkommende Fahrzeuge.
Beim Unfall im Fäsenstaubtunnel auf der A4 bei Schaffhausen prallte ein Auto in mehrere entgegenkommende Fahrzeuge. © Schaffhauser Polizei
Bei einem Verkehrsunfall mit drei Autos und einem Bus sind am Donnerstagabend im Fäsenstaubtunnel in der Stadt Schaffhausen vier Personen verletzt worden. Sie wurden in Spitäler gebracht. Eine Person musste mit dem Rettungshelikopter transportiert werden.Der Unfall ereignete sich gegen 18.

45 Uhr, als eine Autofahrerin auf der A4 in Richtung Flurlingen ZH unterwegs war. Kurz nach der Tunneleinfahrt geriet sie auf die Gegenfahrbahn, wie die Schaffhauser Polizei am Freitag mitteilte.

Dort prallte das Fahrzeug der 71-Jährigen frontal mit dem Wagen eines 25-Jährigen zusammen. Das Auto des Mannes drehte sich um die eigene Achse und kollidierte mit einem Bus, in dem nur der Chauffeur sass. Das Auto der mutmasslichen Unfallverursacherin stiess dann noch mit einem entgegenkommenden Auto eines 77-jährigen Lenkers zusammen.

Bei dem Unfall wurden die 71-jährige Lenkerin und zwei 24- und 66-jährige Frauen verletzt, die mit ihr im Wagen sassen. Ausserdem zog sich der 25-Jährige bei der Frontalkollision Verletzungen zu. Wie schwer die Unfallopfer verletzt sind, konnte die Polizei nicht sagen.

Zum Unfallzeitpunkt war die Geschwindigkeit im Tunnel auf 60 km/h beschränkt und eine entsprechende Warnsignalisation eingeschaltet. Die A4 war nach dem Unfall zwischen Schaffhausen Nord und Schaffhausen Süd für mehrere Stunden gesperrt. Die Unfallursache und der genaue Unfallhergang werden nun untersucht.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen