Mexiko schlägt USA im Final des Gold Cup

1:0-Sieg im Final gegen Gastgeber USA: Mexiko gewinnt zum achten Mal den Gold Cup, das Kontinental-Turnier der CONCACAF-Zone (Nord- und Mittelamerika und Karibik)
1:0-Sieg im Final gegen Gastgeber USA: Mexiko gewinnt zum achten Mal den Gold Cup, das Kontinental-Turnier der CONCACAF-Zone (Nord- und Mittelamerika und Karibik) © KEYSTONE/EPA/TANNEN MAURY
Mexiko schlägt im Final des Gold Cup in Chicago die USA mit 1:0. Mit ihrem achten Triumph am Kontinental-Turnier der CONCACAF-Zone vermiesen die Mexikaner dem Gastgeber den «Super Soccer Sunday».

Den USA blieb damit der doppelte Triumph verwehrt, nachdem die US-Frauen wenige Stunden zuvor in Frankreich ihren WM-Titel erfolgreich verteidigt haben. Doch die Männer, die beim Gold Cup ebenfalls als Titelverteidiger angetreten waren, konnten nicht nachlegen.

Der entscheidende Treffer im Finalspiel zwischen den beiden Topfavoriten gelang Mexikos Jonathan dos Santos in der 73. Minute. Der Spieler der Los Angeles Galaxy, der auch schon beim FC Barcelona unter Vertrag stand, schlenzte den Ball aus rund 15 Metern unter die Latte.

Für Mexiko war es im seit 1991 ausgetragenen Wettbewerb der achte Titelgewinn, der erste seit 2015. Nebst den Mexikanern konnten nur noch die USA (6mal) und Kanada (2000) beim Kontinental-Turnier der CONCACAF-Zone (Nord- und Mittelamerika und Karibik) triumphieren. Für die Amerikaner war es im sechsten Finalspiel gegen Mexiko bereits die fünfte Niederlage.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen