Anzeige

Die Stars laufen über den roten Teppich

Lara Abderhalden, 9. Februar 2018, 19:53 Uhr
Es ist angerichtet. Rausgeputzt und reinspaziert sind die Stars an den Swiss Music Awards 2018 in Zürich. Heute Abend findet dort die Verleihung des Schweizer Musikpreises statt. Grosser Anwärter auf gleich drei Betonklötze ist Nemo.

Lange Abendkleider, ausgefallene Kostüme - an den Swiss Music Awards sieht man fast alles. Extra aus dem Ausland angereist sind die Toten Hosen, sie geben heute ein Live-Konzert. Auch Adel Tawil hätte auftreten sollen, er hat das Konzert aber kurzfristig aus persönlichen Gründen abgesagt. Dafür kommt Dodo und die Schweizer Band Hecht wird auf der Bühne stehen.

Die grösste Chance auf mindestens einen Betonklotz hat Nemo. Er ist in gleich drei Kategorien nominiert. Auch Ostschweizer sind unter den Nominierten. Panda Lux und Crimer sind als Best Talent nominiert.

Mit insgesamt 10 Nominationen dürfen auffallend viele Berner auf Pflastersteine hoffen. Neben Nemo (Best Male Solo Act, Best Breaking Act, Best Live Act, Best Hit) sind dies das Duo Lo & Leduc (Best Group, Best Hit), Büezer-Rocker Gölä (Best Male Solo Act, Best Album) und die Berner Mundartband Züri West (Best Group, Best Album).

Als weitere Schweizer Acts haben die Luzerner Musiker Kunz und Damian Lynn, die Tessiner Band Gotthard sowie die Basler Newcomer Zeal & Ardor Chancen für eine Auszeichnung. In der in Zusammenarbeit mit SRF 3 entstandenen Kategorie Best Talent sind der Rheintaler 80ies-Disco-Musiker Crimer, die Rorschacher Pop-Band Panda Lux sowie der Zürcher Rapper Stereo Luchs nominiert.

Auf der an den SMA jeweils stiefmütterlich behandelten Liste der internationalen Nominierten stehen Namen wie Ed Sheeran (Best Hit, Best Solo Act), Rag’n’Bone Man (Best Solo Act, Best Breaking Act) oder die Rolling Stones (Best Group).

Lara Abderhalden
Quelle: abl/SDA
veröffentlicht: 9. Februar 2018 19:44
aktualisiert: 9. Februar 2018 19:53