Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina mit 22 gestorben

27. Juli 2015, 11:08 Uhr
Sind jetzt beide tot: Sängerin Whitney Houston mit Tochter Bobbi Kristina Brown (Archivbild)
Sind jetzt beide tot: Sängerin Whitney Houston mit Tochter Bobbi Kristina Brown (Archivbild)
© KEYSTONE/AP R-STEINBERG/DAN STEINBERG
Bobbi Kristina Brown, Tochter der Sängerin Whitney Houston, ist tot. Die 22-Jährige starb am Sonntag in einem Hospiz in Duluth bei Atlanta, wie mehrere amerikanische Medien übereinstimmend berichteten. Dorthin war sie im Juni nach fünf Monaten im Koma verlegt worden.

Die junge Frau war vor einem halben Jahr mit dem Gesicht nach unten in einer Badewanne gefunden worden, seitdem hatte sie das Bewusstsein nicht wiedererlangt. Die Ärzte hatten zuletzt keine Hoffnung gemacht, dass eine wirkliche Besserung möglich sei.

"Bobbi Kristina Brown ist im Kreise ihrer Familie gestorben", hiess es in einer Erklärung der Familie, aus der mehrere amerikanische Medien zitierten. "Sie hat endlich Frieden in den Armen Gottes gefunden. Wir möchten noch einmal allen für die grosse Liebe und die Unterstützung in den vergangenen Monaten danken."

Die Umstände des Vorfalls sind bislang nicht geklärt. Auf dem sozialen Netzwerk Twitter machte die Todesnachricht in Windeseile die Runde. Es gab zahlreiche Mitleidsbekundungen.

Browns Mutter Whitney Houston war im Februar 2012 ebenso leblos in einer Badewanne gefunden und bald darauf für tot erklärt worden. Sie wurde 48 Jahre alt. Bobbi Kristina Brown ist das einzige Kind der Popsängerin und des R&B-Sängers Bobby Brown.

veröffentlicht: 27. Juli 2015 03:37
aktualisiert: 27. Juli 2015 11:08