Nadal mit Dreisatzsieg in den Achtelfinals

Rafael Nadal befindet sich in ausgezeichneter Verfassung und gab gegen Jo-Wilfried Tsonga nur sieben Games ab
Rafael Nadal befindet sich in ausgezeichneter Verfassung und gab gegen Jo-Wilfried Tsonga nur sieben Games ab © KEYSTONE/AP/TIM IRELAND
Rafael Nadal zeigt sich am Wimbledon-Turnier gut erholt vom Härtetest in der 2. Runde gegen Nick Kyrgios. Dank einem 6:2, 6:3, 6:2 gegen Jo-Wilfried Tsonga zieht er in die Achtelfinals ein.Gegen den zweifachen Wimbledon-Halbfinalisten aus Frankreich bekundete die Nummer 2 der Welt keine Probleme.

Während der nur 1:48 Stunden dauernden Partie musste Nadal keinen einzigen Breakball abwehren. «Ich habe von Anfang bis Ende ein grossartiges Spiel gezeigt», so der Spanier.

Trotz seiner ausgezeichneten Form warnte der Spanier aber vor voreiligen Prognosen. «Jeder Tag hier ist ein Kampf.» Der Gegner des zweifachen Wimbledon-Siegers in der Runde der letzten 16 ist der Portugiese João Sousa, der sich zum Abschluss des Tages gegen den Briten Daniel Evans in fünf Sätzen durchsetzte.

Noch ohne Satzverlust ist Kei Nishikori. Der Japaner, der sich im Tableauviertel von Roger Federer befindet, siegte gegen den Amerikaner Steve Johnson 6:4, 6:3, 6:2 und gab in der ersten Woche nur 31 Games ab.

Der nächste Herausforderer der Nummer 7 der Welt ist Michail Kukuschkin. Die Partie des Kasachen gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff musste im vierten Satz unterbrochen werden, nachdem eine 60-jährige Zuschauerin kollabiert war und medizinisch versorgt werden musste.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen