Tüchermeer

Bignik in St.Gallen – «Eine neue, unübliche Tradition schaffen»

12. Juni 2022, 20:13 Uhr
Das perfekte Wetter für ein Picknick und auch für die Bignik-Veranstaltung. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher verbringen den Tag in der St.Galler Innenstadt rund um das Kloster und treffen sich auf den weissen und roten Tüchern.

Seit rund zehn Jahren veranstalten die Riklin-Zwillinge das Kunstprojekt Bignik an verschiedenen Orten in der Region. Am Sonntagmorgen wurden die rot-weissen Tücher in der St.Galler Innenstadt ausgelegt und die Bevölkerung dazu eingeladen, den Sonntag auf dem riesigen Picknick-Tuch zu verbringen. Die Einladung haben zahlreiche Besucherinnen und Besucher angenommen. Zahlreiche Helferinnen und Helfer legten die 2800 verfügbaren Tücher aus und verwandelten die Plätze und Gassen in ein rot-weisses Tüchermeer.  Die Tücher werden an nur einem einzigen Tag im Jahr aus- und wieder zusammengelegt, wie Regio Appenzell - St.Gallen - Bodensee schreibt.

Auch auf Twitter war die Veranstaltung ein Thema:

«Wir wollen zusammen mit der Bevölkerung eine neue, unübliche Tradition schaffen, die an unsere textile DNA erinnert», sagt Patrik Riklin am Sonntag zu TVO. Die Besucherinnen und Besucher waren begeistert.

Im Vorfeld hatten Frank und Patrik Riklin am Samstag beim Bahnhof St.Gallen alle SBB-Ortsschilder ausgetauscht. Statt St.Gallen steht nun für einen Tag Bignik.

(red.)

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 12. Juni 2022 15:41
aktualisiert: 12. Juni 2022 20:13
Anzeige