Arosa

Mann steigt auf Zug und wird durch Stromschlag schwer verletzt

05.01.2024, 11:20 Uhr
· Online seit 05.01.2024, 10:07 Uhr
Ein 25-Jähriger ist am frühen Freitagmorgen in Arosa auf einen Zug der Rhätischen Bahn gestiegen. Der Deutsche wurde durch einen Stromschlag schwer verletzt.
Anzeige

Der Mann war kurz nach 4.45 Uhr mit zwei weiteren Personen auf dem Nachhauseweg in Arosa. Beim Bahnhof kletterte der 25-Jährige auf einen Zug der RhB.

Dabei wurde er durch einen Stromschlag der 11'000 Volt führenden Fahrleitung schwer verletzt. «Es kam zu einem Strombogen, der Schlag ging bei der Hand rein und kam bei den Füssen wieder raus», sagt Markus Walser, Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden.

Die Feuerwehr Arosa barg den Mann mit einem Hubretter vom Dach des Zugs.

Anschliessend wurde der Deutsche durch die Ambulanz ins Kantonsspital gebracht. Walser: «Der Mann war als Tourist hier in Arosa in den Ferien.» Ob Alkohol im Spiel war, kann die Polizei noch nicht sagen. «Das wird jetzt auch im Gespräch mit der Begleiterin und dem Begleiter des Mannes abgeklärt», so Walser.

Wegen des Unfalls fielen zwei Züge der Rhätischen Bahn aus.

(Kapo GR/red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 5. Januar 2024 10:07
aktualisiert: 5. Januar 2024 11:20
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige