Anzeige
5-Seen-Wanderung

Insta-Hund auf bekannter Ostschweizer Wanderroute verschwunden

5. August 2021, 11:55 Uhr
Bange Stunden erlebte ein kanadischer Tierarzt am Pizol. Auf der 5-Seen-Wanderung verschwand sein Hund Pax. Nach stundenlanger Suche im Regen und Nebel gab es schliesslich doch noch ein Happy-End.

Mit Tränen in den Augen und weinerlichen Stimme bat am Dienstag Peter Dobias, ein in Kanada wohnhafter Tierarzt, seine Community um Mithilfe. Gegenüber seinen 12'000 Abonnenten auf Instagram sagte Dobias, dass sein Border Collie Pax während dem Wandern im Pizolgebiet verschwunden sei.

Weiter erklärt er seinen Followern, dass das Verschwinden ein untypisches Verhalten seines Hundes wäre. Deshalb bitte er, Bilder und Informationen von Pax zu teilen. Schliesslich begab sich der Kanadier mit einem kleinen Team nochmals auf die Suche, bei schlechtestem Wetter. Die erlösende Nachricht teilte Peter Dobias schliesslich Stunden später. Dies zusammen mit einem Foto des Hundes.

«Wir haben Pax gefunden. Nachdem er 18 Stunden in den Alpen bei Regen und Nebel verbracht hat», schreibt der Kanadier auf Instagram. Pax habe gejault und gebellt, als der kleine Suchtrupp in die Nähe gekommen sei. Nun sei Erholung angesagt.

Zu einem weiteren Foto, einige Stunden später, schreibt Dobias, dass das Verschwinden von Pax seine Perspektive gewechselt habe. Im Leben spiele nicht viel eine Rolle. Nur diejenigen, die man liebe, und Freunde, die zur Stelle wären, wenn man sie brauche. Nochmals bedankt sich der Hundeliebhaber bei seiner Fangemeinschaft. Laut dem «Sarganserländer» versucht der Arzt, bei Tieren in Kanada mit natürlichen und ganzheitlichen Heilmethoden etwas zu bewirken.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 5. August 2021 14:26
aktualisiert: 5. August 2021 11:55