Wittenbach

17-Jähriger durchsucht Auto und wird inflagranti erwischt

· Online seit 02.09.2023, 15:20 Uhr
Ein 17-jähriger Algerier konnte am Freitagmorgen von der Kantonspolizei St.Gallen dabei beobachtet werden, wie er gerade ein unverschlossenes Auto an der Böhlstrasse durchsuchte. Daraufhin konnte er festgenommen werden. Er dürfte auch für weitere Delikte in Frage kommen.
Anzeige

Nach ersten Erkenntnissen dürfte der 17-jährige Asylbewerber aus Algerien in der Nacht auf Freitag in Wittenbach mehrere Diebstähle aus unverschlossenen Fahrzeugen an der Rosengartenstrasse, der Holengartenstrasse und der Tannenstrasse begangen haben. Die St.Galler Kantonspolizei schreibt, dass er dabei Bargeld und verschiedene Wertgegenstände erbeutete.

Ausserdem soll er sich in ein Einfamilienhaus an der Zinslibüelstrasse eingeschlichen haben und daraus ein Portemonnaie mit Bargeld entwendet haben. Als er dabei von den Bewohnern überrascht wurde, konnte er zunächst flüchten.

Im Zuge der eingeleiteten Fahndung wurde der Flüchtende durch eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen an der Böhlstrasse beim Durchsuchen eines weiteren Autos inflagranti festgenommen.

Nach ersten Abklärungen wurde weiteres Deliktsgut in der Höhe von mehreren tausend Franken entdeckt, welches mit dem festgenommenen Algerier in Verbindung gebracht werden kann. Die Ermittlungen dauern noch an. Die Jugendanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete für den 17-Jährigen Untersuchungshaft an. Zudem werden beim Migrationsamt des Kantons St.Gallen ausländerrechtliche Massnahmen gegen ihn geprüft.

Bei den Diebstählen in der Nacht dürfte der Festgenommene von zwei ebenfalls 17-jährigen Asylbewerbern aus Westsahara und Algerien begleitet worden sein. Ihnen konnte allerdings keine Tatbeteiligung nachgewiesen werden.

(Kapo SG/red.)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 2. September 2023 15:20
aktualisiert: 2. September 2023 15:20
Quelle: FM1Today

Anzeige