Gommiswald

21-Jähriger baut Unfall und schläft dann hinter dem Steuer ein

· Online seit 02.03.2024, 10:17 Uhr
Ein Autofahrer verursachte am frühen Samstagmorgen in Uetliburg einen Selbstunfall. Der 21-Jährige entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Kurze Zeit später fand die Polizei den Lenker schlafend und in fahrunfähigem Zustand hinter dem Steuer des Unfallfahrzeugs.
Anzeige

Der 21-jährige Autolenker war am Samstagmorgen mit seinem Auto in Uetliburg von Gommiswald in Richtung Ricken unterwegs. Er befand sich in einem fahrunfähigen Zustand und kam mit seinem Auto in einer Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab. Dann krachte er in einen dort stehenden Anhänger.

Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte sich der 21-Jährige von der Unfallstelle. Um kurz vor 5 Uhr morgens wurde der Kantonspolizei St.Gallen dann ein beschädigtes Auto in Wattwil gemeldet. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um das Fahrzeug des Selbstunfalls in Uetliburg.

Die Kapo St.Gallen traf den Autofahrer schlafend und in fahrunfähigem Zustand hinter dem Steuer an. Nebst dem Führerausweis musste er zusätzlich eine Blut- und Urinprobe abgeben. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

(red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 2. März 2024 10:17
aktualisiert: 2. März 2024 10:17
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige