Oberriet

Bewaffneter Mann überfällt Kiosk und flüchtet mit Bargeld

24.02.2024, 16:23 Uhr
· Online seit 24.02.2024, 16:13 Uhr
Die Kantonspolizei St.Gallen berichtet am Samstagnachmittag von einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Kiosk in Oberriet. Dem Täter gelang es dabei Bargeld zu ergaunern, verletzt wurde im Zuge des Überfalls glücklicherweise niemand.
Anzeige

Der Raubüberfall soll sich um etwa 14.30 Uhr an der Staatsstrasse in Oberriet ereignet haben. «Es war sicher eine Person involviert, eventuell war auch eine zweite Person dabei», erklärt Hanspeter Krüsi, Kommunikationsleiter der Kantonspolizei St.Gallen. Die Fahndung durch mehrere Patrouillen im Rheintal laufe.

Klar sei deshalb: Die Polizei sucht derzeit einen Mann, der 1,60 bis 1,70 Meter gross und von schlanker Statur sein soll. Er trägt schwarze Kleidung und war beim Überfall maskiert. Zudem hatte der Mann gemäss Kantonspolizei eine Schusswaffe dabei.

Krüsi: «Nach bisherigen Erkenntnissen, gelang es dem Mann Bargeld zu stehlen. In welcher Höhe ist noch unklar, das muss erst durch das Inventar des Kiosks definiert werden.»

Die Verkäuferin des Kiosks wurde vor Ort befragt und auch weitere Augenzeugen haben der Polizei Auskunft gegeben. Zudem wurde ein Hund am Tatort eingesetzt, um die Spurensuche zu vereinfachen. Verletzt wurde im Zuge des Überfalls niemand.

(red.)

veröffentlicht: 24. Februar 2024 16:13
aktualisiert: 24. Februar 2024 16:23
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige