Niederuzwil

Erkenntnisse nach Horrorunfall: 20-Jährige sass am Steuer

18.04.2022, 09:30 Uhr
· Online seit 18.04.2022, 09:16 Uhr
In Niederuzwil ist es am Karfreitag zu einem schweren Autounfall gekommen. Drei Männer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren starben, zwei Frauen wurden teils schwer verletzt. Nun sind erste Ermittlungs-Ergebnisse bekannt.

Quelle: tvo

Anzeige

Ein Auto ist in der Nacht vom Karfreitag mit fünf Personen schwer verunglückt. Der weisse Audi A1 mit Zürcher Kontrollschild kam auf der Bahnhofstrasse von der Fahrbahn ab, prallte in eine Leitplanke und hob ab. Das Fahrzeug flog mehrere Meter durch die Luft, schlug an einem Bachboard auf, überschlug sich und schlidderte dem Parkplatz entlang. 

Beim Unfall starben drei Männer. Diese konnten mittlerweile von der Kantonspolizei St.Gallen identifiziert werden. Es handelt sich um zwei 22-Jährige und einen 19-Jährigen. Beim Unfall wurden zudem zwei Frauen teils schwer verletzt. Sie mussten ins Spital gebracht werden.

Eine 20-Jährige konnte mittlerweile staatsanwaltschaftlich einvernommen werden. Die Frau soll am Steuer des Unfallautos gesessen haben. Die Aussagen der Fahrerin werden nicht kommuniziert, wie die Polizei mitteilt. Die 16-jährige Beifahrerin befindet sich auf der Intensivstation. Ihr Zustand wird von den Ärzten als stabil angegeben.

Die Polizei geht davon aus, dass sich alle fünf Personen im Auto befunden hatten. Die anfängliche Vermutung, dass möglicherweise Personen sich auf dem Parkplatz befanden, kann nach jetzigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht nach wie vor Zeugen.

(red.)

veröffentlicht: 18. April 2022 09:16
aktualisiert: 18. April 2022 09:30
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige