Dietfurt

Frontalcrash auf Umfahrung Bütschwil: 20-Jähriger stirbt – drei Verletzte

22.02.2024, 21:33 Uhr
· Online seit 22.02.2024, 18:29 Uhr
In einem Tunnel der Umfahrung Bütschwil sind am Donnerstagabend zwei Autos frontal ineinander gekracht. Ein 20-jähriger Autofahrer starb, drei weitere Personen wurden verletzt.
Anzeige

«Auf der Umfahrung Bütschwil sind am Donnerstagabend zwei Autos frontal kollidiert», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Dabei habe ein 20-jähriger Mann sein Leben verloren.

Die Autos eines 34-jährigen und des verstorbenen 20-jährigen Mannes waren um 17.45 Uhr auf der H16 in Dietfurt – im Michelau-Tunnel – ineinander gekracht. Der 20-jährige Lenker, ein Schweizer aus dem Kanton Zürich, hatte eine 21-jährige Mitfahrerin und einen 23-jährigen Mitfahrer dabei. Sowohl der 34-jährige Autofahrer als auch die 21-jährige Frau und der 23-jährige Mann erlitten unbestimmte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie ins Spital.

Die Autostrasse H16 musste für die Unfallaufnahme stundenlang gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Hauptstrasse via Bütschwil umgeleitet. An beiden Autos entstand Totalschaden.

Die genauen Umstände werden nun untersucht. Gemäss Polizeiangaben war der 34-jährige Autofahrer in Richtung Wattwil unterwegs gewesen – und der 20-Jährige in die entgegengesetzte Richtung.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(red.)

veröffentlicht: 22. Februar 2024 18:29
aktualisiert: 22. Februar 2024 21:33
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige