St.Gallen

Italienischer Tourist fährt auf Bahnhofplatz zwei Fussgänger an

27. Februar 2020, 13:59 Uhr
Der Tourist fuhr auf den Bahnhofplatz und verletzte beim Wenden zwei Personen.
© Tagblatt/Hanspeter Schiess
Ein italienischer Tourist hat sich am Donnerstagmittag auf den St.Galler Bahnhofplatz verirrt. Als er wenden wollte, übersah er zwei Fussgänger. Diese wurden verletzt.

Der 35-jährige Italiener war mit dem Auto in der Stadt St.Gallen unterwegs. Offenbar übersah er beim Bahnhof das Fahrverbot und fuhr in der Folge quer über den Bahnhofplatz.

Tourist übersah Fussgänger

Auf der Höhe der Post wollte der Mann sein Auto wenden, dabei übersah er offenbar zwei Fussgänger und touchierte diese. «Eine Frau wurde unbestimmt verletzt und ins Spital gebracht, sie befindet sich aber nicht in Lebensgefahr. Der zweite Fussgänger klagte über Schmerzen, musste aber nicht ins Spital», sagt Dionys Widmer, Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen.

Italiener wird nun befragt

Der italienische Tourist blieb unverletzt, er wird nun von der Staatsanwaltschaft befragt. «Sofern der Mann fahrtüchtig ist, darf er nach der Einvernahme wieder gehen», sagt Widmer.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. Februar 2020 13:59
aktualisiert: 27. Februar 2020 13:59